Tätigkeitsbericht 2006

Tätigkeitsbericht 2006

 

 

 

108 stimmberechtigte Mitglieder davon 39 Teilnehmer an den Sprecherkreistreffen

 

    • 07.01.2006: Mitgliederversammlung in Osnabrück
    • 07.01.2006: Erste Vorstandssitzung in Osnabrück
    • 21.01. bis 22.01.2006: Teilnahme am erweiterten Vorstand des BPE
    • 24.01.2006: Quo Vadis - Landeskrankenhäuser? Susanne und Doris
    • 30.01. bis 01.02.2006: Tagung mit eigenem Vortrag in Loccum: "Darf Psychiatrie verkauft werden?"
    • 20.02.2006: 2. Vorstandssitzung in Osnabrück
    • 04.03.2006: 1. Sprecherkreistreffen in Lüneburg
    • 07.06.2006: Sitzung mit dem Psychiatrieausschuss (Beschluss des Psychiatrieausschusses zum Thema: Zwangsbehandlung im Betreuungsfall
    • 25.06.2006: 3. Vorstandssitzung in Huntlosen
    • 10.07.2006: 1. Treffen in Hannover zum Entwurf für Psychiatrieausschuss
    • 27.07.2006: 2. Treffen in Hannover zum Entwurf für Psychiatrieausschuss
    • 15.08.2006: 3. Treffen in Hannover zum Entwurf für Psychiatrieausschuss
    • 07.09.2006: Demo beim Justizministerium in Hannover gegen Änderungen im Betreuungsbehördengesetz
    • 09.09.2006: Selbsthilfetag in Delmenhorst
    • 15.09.2006: Landtagssitzung wegen Privatisierung der NLKH (Zusammenarbeit zwischen Ameos und PWC) Doris und Lothar
    • 09.10.2006: Teilnahme am erweiterten Vorstand des BPE
    • 09.10. bis 11.10.2006: BPE-Jahrestagung in Kassel
    • 15.11. bis 17.11.2006: Tagung in Loccum. "Ambulante psychiatrische Pflege"
    • 24.11. bis 26.11.2006: DGPPN-Kongress in Berlin, Referat über Zwangsbehandlung in der Psychiatrie
    • 29.11.2006: Anhörung und Stellungnahme beim niedersächsischen Gesundheitsausschuss in Hannover zum Änderungsentwurf des PsychKG von der Landesregierung, wegen der Privatisierung der Niedersächsischen Landeskrankenhäuser (NLKH`s)
    • 15.12.2006: Pressefest zur neuen Ausgabe "Irrturm" in Bremen
    • 20.12.2006: 4. Vorstandssitzung in Osnabrück
    • Monatliche + 3 außerordentliche Telefonkonferenzen jeweils jeden 2. Montag im Monat ca. 60 Minuten

Auch in diesem Jahr wurde sehr erfolgreiche Arbeit zur Informationspolitik und Öffentlichkeitsarbeit durch Ronald geleistet. Hier geschieht Pressearbeit, Redaktion der LPEN-Nachrichten und Psychosoziale News etc.

 

Osnabrück, den 20.12.06

Magdalena Bathen, Susanne Scheibe